Feeds:
Posts
Comments

Archive for September, 2008

Advertisements

Read Full Post »

Bodies

Am vizitat multe expozitii, dar cea mai tare, cea mai interesanta si totodata inspaimantatoare a fost bodies.

Incaperea mea preferata a fost aceea cu embrionii. Deja la intrare am fost avertizati sa luam o gura de aer si sa ne gandim bine daca vrem sa intram. Am intrat. Stiati ca la 11 saptamani embrionul are deja toate organele formate? Si cand te gandesti ca pana la 12 saptamani avortul este permis… Un mic omulet…

Mi-au placut exponatele unde se puteau vedea toti muschii. Impreuna cu prietena mea am impresionat-o pe mama, aratandu-i ce am invatat noi in ultimii 3 ani. Cred ca si proful de anatomie ar fi fost mandru de noi 🙂

Pentru prietena mea care fumeaza la greu a fost cea mai importanta incaperea unde se vedeau plamani bolnavi de cancer. Era acolo o cutie din sticla, in care se puteau arunca pachetele de tigari ca simbol ca te lasi de fumat. Era cam goala si nici pe prietena mea nu am reusit sa o fac sa arunce pachetul acolo. Dar mi-a promis ca se lasa de fumat cand implineste 25 de ani. Asta imi promite de mult, imi vine cam greu sa o cred…

Daca odata expozitia bodies este la tine in oras, nu ezita sa o vizitezi! Merita fiecare cent!

Nu am avut voie sa fotografiem, oricum nu am avut aparatul la mine, dar google face totul posibil:




Read Full Post »

Ce inseamna ergoterapie?

Cand sunt intrebata cu ce ma ocup si raspund “ergoterapie” urmatoarea intrebare inevitabila este ceva de genul “cu ce se mananca?” Se mai intampla, destul de rar, ca aceasta intrebare sa nu-mi fie pusa. Atunci stiu ca persoana cu care stau de vorba ori nu are tupeul sa ma intrebe, ori este cineva cu super cultura generala.

Asta se intampla pentru ca ergoterapia este un domeniu al medicinii foarte nou. Prima scoala de ergoterapie s-a infiintat in Chicago in anul 1908. Infiintarea primei scoli in Austria a avut loc abia in anul 1971. In Romania inca nu exista scoli de ergotherapie. Insa se discuta infiintarea unei scoli si cu ajutorul financiar al uniunii europene sa speram ca in curand va devenii realitate. Consider asta foarte necesar pentru progresul medicinii in Romania si pentru binele pacientilor.

Ideea principala a ergotherapiei este ca a fi activ are un efect vindecator, daca activitatile sunt alese cu scop.

Pentru ca o definitie in limba romana nu exista, am ales o definitie in limba engleza:

Occupational therapy is a health profession concerned with promoting health and well-being through occupation. Occupation refers to everything that people do during the course of everyday life (CAOT Position Statement on Everyday Occupations and Health, 2003). The primary goal of occupational therapy is to enable people to participate in the occupations which give meaning and purpose to their lives. Occupational therapists have a broad education that provides them with the skills and knowledge to work collaboratively with people of all ages and abilities that experience obstacles to participation. These obstacles may result from a change in function (thinking, doing, feeling) because of illness or disability, and/or barriers in the social, institutional or and physical environment. (Adapted from the World Federation of Occupational Therapists, 2004)

Ca sa fie mai practic si pe intelesul tuturor, am sa va dau o idee cum percep eu ergoterapia.

Cu ajutorul ergoterapiei pacientul invata sa se descurce in viata de zi cu zi cu cat mai putin ajutor posibil. Asta este foarte important, ca el sa poate fi independent si sa nu fie o impovarare pentru familia sa. El invata cum poate avea parte la activitatile zilnice chiar daca are un deficit, cum poate sa il compenseze si cum poate sa-si foloseasca resursele pe care le mai are. In terapie pacientul invata din nou de exemplu sa se imbrace, sa manance, sa se spele sau sa gateasca. Se pun tinte impreuna cu pacientul, care nu in ultimul rand depind de interesele lui personale. In terapie se incearca sa se impacheteze exercitiul intr-o activitate practica care pentru pacient are un sens.

Am ales acest domeniu pentru ca mi-a placut idea ca un ergoterapeut nu se uita numai la deficitele unei persoane ci si la resursele sale. Un ergoterapeut priveste omul ca pe un intreg si nu se concentreaza numai asupra bolii/problemei.
Este dovedit stiintific ca oamenii au nevoie de a fi activi, de a se ocupa cu ceva care are un scop pentru ei. Ocupatia este cheia succesului!

Read Full Post »

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie geht davon aus, dass Aktiv-Sein heilende Wirkung hat, wenn Aktivitäten für PatientInnen gezielt ausgewählt werden.
.
Sie ist wichtiger Teil einer ganzheitlichen Behandlung. Ergotherapie dient Menschen aller Altersgruppen. Behandelt werden physische, psychische und auch soziale Beeinträchtigungen, die infolge von Krankheiten, Unfällen oder Entwicklungsstörungen aufgetreten sind. Ergotherapie ist daher in allen medizinischen Fachbereichen vertreten.
Bei gesunden Menschen betreffen ergotherapeutische Leistungen vor allem den Bereich Gesundheitsförderung, der klassischen Prävention, der Arbeitsmedizin und dem ArbeitnehmerInnenschutz. Ergotherapeutische Gesundheitsförderung mit den Konzepten der Lifestyle-Balance und Partizipation wird seit Jahren erfolgreich in der Praxis umgesetzt.
.
Einsatzgebiete der Ergotherapie
Ergotherapie kommt bei der Behandlung von neurologischen PatientInnen zum Einsatz: z. B. nach Schlaganfällen, bei Multipler Sklerose, nach Unfällen (Schädelverletzungen, Querschnittlähmung, …), sowie im Bereich der Handchirurgie, der Orthopädie und Psychiatrie, in der Pädiatrie (Kinderheilkunde) und in der Geriatrie (Altersheilkunde). Der Ausbau von außerstationärer Versorgung für unsere PatientInnen ist den ErgotherapeutInnen ein besonderes Anliegen. Es ist dies nicht nur eine Frage von Lebensqualität, sondern auch von kostensparender Vorbeugung und Nachbetreuung.
Ein weiteres grosses Einsatzgebiet sind präventive und gesundheitsfördernde Beratungen und Instruktionen in betrieblichen, schulischen bzw. gemeindenahen Settings.
.
Ergotherapeutische MaĂźnahmen
ErgotherapeutInnen sind Experten für Alltagsaktivitäten. Sie analysieren die Tätigkeiten, welche PatientInnen im Alltag durchführen, stimmen deren Ausführung auf die erhaltenen Funktionen ab und trainieren Handlungsabläufe. Je nach Notwendigkeit unterstützen sie diese Aktivitäten durch Adaptierungen der Umgebung, durch Schienen und/oder Hilfsmittel. Im weiteren auch durch ergonomische Unterweisungen und Schulungen direkt an den Arbeitsplätzen in den entsprechenden Lebensbereichen. Die Beratungen bei Gesunden betreffen v.a. Verhältnisergonomie (Ergonomische Umweltgestaltung), Verhaltensergonomie (Ergonomisches Verhalten), Gesundheitsförderung und Gelenksschutzmaßnahmen.
.
Ergotherapeutische MaĂźnahmen im Einzelnen:

1) Die Verbesserung und Unterstützung von eingeschränkten Bewegungsabläufen:
Der aktuelle Status wird anhand von Funktionsprüfung, Gelenksmessung, Muskel- und Sensibilitätstest, Überprüfung von Geschicklichkeit und Greifffunktion sowie Kraftmessung erhoben, Bewegungsabläufe mittels funktioneller Bewegungsübungen, therapeutischer Spiele oder handwerklicher Tätigkeiten trainiert.

2) Selbstständigkeit bei notwendigen Alltagstätigkeiten
Es werden die Tätigkeiten, – wie Essen, Trinken, Kochen, Hygiene, Anziehen – die PatientInnen durchfĂĽhren wollen, analysiert. Durch Training, Umgestaltung der Umgebung und/oder Versorgung mit Hilfsmitteln sollen diese Aktivitäten wieder ermöglicht werden.

3) Versorgung von Schienen und Hilfsmitteln:
Je nach Notwendigkeit wird die Erhaltung beziehungsweise die Wiederherstellung der Aktivitäten durch Anpassung der Umgebung, mit Schienen und/oder Hilfsmitteln (Rollstuhl, Hilfen für die Körperpflege und für den Haushalt) unterstützt.

4) Förderung von Hirnfunktionen:
PatientInnen nach Schlaganfällen oder mit Schädelverletzungen als Folge von Unfällen werden dabei unterstützt, Fähigkeiten wie Konzentration, Gedächtnis und Orientierung zu verbessern bzw. wiederherzustellen.

5) Förderung im psychischen Bereich:
Emotionale und soziale Fähigkeiten werden gezielt trainiert. Hierbei werden der Kontakt mit Anderen, die Fähigkeit der Abgrenzung, der Umgang mit Nähe und Distanz, die Kritik- und Kommunikationsfähigkeit und die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit gefördert.

6) Entwicklungs-, Lern- und Wahrnehmungsförderung bei Kindern:
Kinder werden im freien Spiel und bei gezielten Aufgaben beobachtet. Daraus und aus den Ergebnissen standardisierter Tests wird ein individueller Behandlungsplan entwickelt. Ergotherapeutische Arbeit mit dem Kind bedeutet eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Bezugspersonen.

7) Beratung von PatientInnen und deren Angehörigen:
Neben den Gesprächen und der Beratung von Angehörigen streben wir engen Kontakt mit den Bezugspersonen in Kindergarten, Schule und Arbeitsplatz an. Vorbereitung auf schulische oder berufliche (Wieder-) Eingliederung Ziel all dieser Maßnahmen ist die selbstständige Bewältigung des Alltags, wie Haushalt, Schule, Arbeitsplatz.

8) Ergonomische Beratung von Gesunden:

Viele Schmerzen und Schäden können durch richtige Bewegung und Haltung vermieden werden. Die Gestaltung des Arbeitsplatzes und allgemeine Gelenkschutzmaßnahmen beugen Fehlhaltung und Fehlbelastung vor.

.
Leitbild
Ergotherapie ist Wegbegleiter zur größtmöglichen Selbständigkeit.
Ergotherapie unterstützt KlientInnen in der Erhaltung und Erweiterung der Handlungsfähigkeit in verschiedenen Lebensbereichen.
Ergotherapie orientiert sich an den individuellen Möglichkeiten und den persönlichen Zielen der KlientInnen.
Die ergotherapeutische Arbeit zeichnet sich durch fachliche Kompetenz und fundierte methodische Vielfalt aus.
Persönliche Entwicklung der ErgotherapeutInnen sowie deren Fort- und Weiterbildung in Theorie und Praxis sind unerlässlich.
ErgotherapeutInnen begegnen ihren Klienten respektvoll und geben Raum fĂĽr Erfahrung und Entwicklung.
Im Umfeld der KlientInnen beratend und unterstützend tätig zu sein ist ErgotherapeutInnen ebenso ein Anliegen wie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Read Full Post »

ich wage neues

ich wage neues
weil ich im alten
nicht mehr leben will

ich wage mich vor
in das fremde und ungewohnte
mit seinem schmerz und seinem glĂĽck

ich will mich den veränderungen
mit ihrer not und unsicherheit
bewusst aussetzen

ich stelle mich den herausforderungen
kämpfe mit meiner angst
und aktiviere meine fantasie

ich entfalte mich
und wage zu entdecken
was noch alles in mir schlummert

(u. schaffer)

Read Full Post »

Read Full Post »

Un calcul ciudat

Citeste concentrat urmatoarele randuri:

Imagineaza-ti ca am o factura de platit la posta de 450€.
Nu am acesti bani, asa ca ma duc la 2 prieteni si imprumut de la fiecare 250€, deci am 500€.
Ma duc la posta si platesc cei 450€, raman cu 50€.
Ma duc acasa si las 30€ pe masa, 20€ iau cu mine.
Ma duc la cei 2 prieteni si dau la fiecare cate 10€, deci le mai datorez cate 240€ la fiecare.
240+240=480, si acasa mai am 30€, in total face deci 510€??????
Deci am 10€ in plus?

Read Full Post »

Older Posts »